Fabian Wixe

Der schwedische Choreograf, Performer und Lehrer Fabian Wixe studierte am Circus Space in London und Le Lido in Toulouse, wo er sich auf die Chinese Pole spezialisierte. Von 2009-2015 arbeitete er in mehreren Produktionen der französischen Zirkuskompanie Collectif AOC (Autochtone, Un dernier pour la route, Les Vadrouilles). 2010 begann er, für die internationale Theaterkompanie OBRA zu arbeiten, zu deren zentralen Mitgliedern er heute gehört. Nach Gaudete entwickelt Fabian Wixe aktuell auch die neueste Produktion IBIDEM mit.

Gemeinsam mit der Tänzerin Marie Wårell gründete er 2011 das Project i19, in dessen Rahmen die Performance layers entstand und international tourte. Die zweite Arbeit der beiden KünstlerInnen Birds (come back to bones) wurde im April 2018 uraufgeführt.

Fabian Wixe arbeitet europaweit als Solo-Performer und Lehrer. Sein pädagogischer Ansatz konzentriert sich auf floor work sowie die von dem venezolanischen Tänzer David Zambrano entwickelte Technik Flying Low und ist darauf ausgerichtet, die performative Praxis von OBRA Theatre Co. stetig weiterzuentwickeln.

Beteiligt an

New Sites