Concertgebouw Kammerorchester

Das Concertgebouw Kammerorchester wurde 1987 gegründet und besteht aus Musikerinnen und Musikern des weltberühmten Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam.

Regelmäßig ist das Ensemble in die größten niederländischen Konzerthäuser eingeladen, wie Concertgebouw Amsterdam, Vredenburg in Utrecht und De Doelen in Rotterdam. Neben Konzerten in verschiedenen Ländern Europas, gastierte es auch in Japan und Indien. Im Sommer 2018 tourte das Ensemble mit der Geigerin Sarah Chang in Südamerika, wohin im August 2020 eine neuerliche Reise führt.
In Deutschland war das Kammerorchester zuletzt u.a. beim Mozartfest Würzburg, in der Tonhalle Düsseldorf, in Frankfurt (Oder), Gütersloh, Leverkusen, Ludwigshafen und Stuttgart zu Gast. Nächste Konzerte folgen in Wolfsburg, Bielefeld, Monheim und beim Festival Europäische Wochen Passau.

Zu den Solisten, die mit dem Concertgebouw Kammerorchester musizierten, gehören Maria João Pires, Ronald Brautigam, Lynn Harrell, Mischa Maisky, Nicolas Altstaedt, Harriet Krijgh, Janine Jansen und Shlomo Mintz.

Inzwischen liegt eine umfangreiche Diskographie des Ensembles vor. Zuletzt sind Einspielungen mit Werken von Mozart, Haydn, Schubert, Mendelssohn und Tschaikowsky bei PentaTone Classics erschienen, die als SACD mit einem Fünf-Kanal-System produziert wurden. Im Januar 2020 erschien bei Challenge Classics die Einspielung der Mozart Klavierkonzerte A-Dur KV 488 und G-Dur KV 453 mit dem Pianisten Ben Kim.

Das Concertgebouw Kammerorchester (CCO) tritt in verschiedenen Formationen auf:
CCO Classic, CCO Kammermusik, CCO & Freunde und CCO Bach.


Foto © Concertgebouw Kammerorchester