Digital statt analog – Wir verlegen den Spielbetrieb bis Ende der Saison ins Internet

Die letzten Wochen der aktuellen Saison der Bühnen und Orchester Bielefeld – von Mitte Mai bis Anfang Juli – finden digital statt. Aktuell arbeiten die Theater- und Konzertverantwortlichen unter Hochdruck an einem umfangreichen Online-Spielplan. Geplant sind Live-Streams und On-Demand-Angebote von sieben Produktionen aus allen Sparten sowie zwei Konzerten der Bielefelder Philharmoniker. Alle Angebote sind jeweils an mehreren festen Terminen im Heimspiel zu erleben. Das detaillierte Programm wird zeitnah veröffentlicht.

»Lieber hätten wir das Stadttheater, das Theater am Alten Markt und die Rudolf-Oetker-Halle wieder für unser Publikum geöffnet, aber das lassen die derzeitigen Bedingungen nicht zu. Wir möchten nicht weiter auf fallende Inzidenzwerte und gelockerte Corona-Schutzverordnungen warten. Was wir alle jetzt brauchen, ist Planungssicherheit«, erklären der Intendant Michael Heicks und die Verwaltungsdirektorin Ilona Hannemann. »Deswegen gehen wir diesen Schritt, um unseren Gästen mit einem Online-Spielplan endlich wieder Theater- und Konzerterlebnisse anbieten zu können.«

Weiterhin präsentieren das Theater und die Bielefelder Philharmoniker alternative Formate, die von Radio-Konzerten über Podcasts und dem lyrischen Geocaching-Spaziergang bis zu einer eigenen Hörspiel-Serie reichen. Nähere Informationen und Termine gibt es hier.

Der analoge Vorstellungsbetrieb soll im August mit dem Start in die nächste Saison wieder aufgenommen werden. »Wir sind sehr zuversichtlich, dass das klappt und freuen uns außerordentlich auf die Begegnungen in unseren Räumen im Theater und im Konzerthaus«, so Heicks und Hannemann. Das Programm der Spielzeit 2021/22 geben die Bühnen und Orchester noch im Mai bekannt.