OrchesterSpecials

32. Film+MusikFest

Der Golem, wie er in die Welt kam

So. 23.10.2022 um 17:00 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle

Beschreibung

Der Golem, wie er in die Welt kam (D, 1920)

Regie Paul Wegener, Carl Boese
Buch Paul Wegener, Henrik Galeen
Kamera: Karl Freund
Mit Paul Wegener, Albert Steinrück, Lyda Salmonova, Ernst Deutsch, Lothar Müthel, Otto Gebühr

Komposition Hans Landsberger (1920)
Bearbeitung Richard Siedhoff
Begleitung Braunschweiger Staatsorchester
Dirigat Burkhard Goetze

Als symphonische Uraufführung in Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Staatsorchester Braunschweig und dem Filmmuseum München zeigen wir die definitive Restaurierung des expressionistischen Klassikers »Der Golem, wie er in die Welt kam«. Zum ersten Mal seit 90 Jahren wird die lange als verschollen geltende Premierenmusik von Hans Landsberger in großer Orchesterbegleitung unter der musikalischen Leitung von Burkhard Goetze aufgeführt. Richard Siedhoff, wie Goetze seit Jahren Gast des FMF, hatte 2018 die Klavierdirektion mit fragmentarischen Stimmenmaterial wiederentdeckt und die Orchesterfassung rekonstruiert. Stammgäste des FMF werden sich an die Aufführung des »Golem« unter der Leitung von Günter A. Buchwald mit dem Klarinettisten Giora Feidman erinnern …

Das Prager Ghetto im 16. Jahrhundert: Um seine Gemeinschaft zu schützen, erschafft Rabbi Löw eine mächtige Lehmfigur, den Golem, und haucht ihr mit magischen Kräften Leben ein, denn der Kaiser hat ein Dekret erlassen, das die Juden zwingt, die Stadt zu verlassen. Doch als Löws Assistent diesen künstlichen Menschen für eigene Zwecke missbrauchen will, läuft der Golem Amok und setzt die Stadt in Flammen. Wer kann den Golem stoppen?

Termine

Kurzinfo

Spieldauer
ca. 01:30 Std.
Veranstalter
Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft e.V.

Spielort
Rudolf-Oetker-Halle
Lampingstr. 16
33615 Bielefeld
Anfahrt
Orchester
Specials
Zur Programmübersicht