Milian Vogel

Der Multiinstrumentalist Milian Vogel verbindet in seiner Musik das spielerische Element der Liveperformance mit den Möglichkeiten von Sounddesign und digitaler Musikproduktion. Während seine musikalischen Wurzeln im Soul der 1970er Jahre und im Jazz liegen, reicht die stilistische Bandbreite seines Schaffens von zeitgenössischer Kammermusik und freier Improvisation bis hin zu elektronischem Indie Pop. Milian Vogel studierte westafrikanische Rhythmen in Ghana, spielte Bassklarinette bei Hans Unstern, Saxophon und Electronics bei ANDRRA, ist Gründungsmitglied der Bands NIAS und Le Very und langjähriger Tourschlagzeuger bei LAING. In enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten-Duo Vivan und Ketan Bhatti wirkt er regelmäßig an Bühnenproduktionen mit, zuletzt bei den Nibelungen-Festspielen Worms (GLUT - Siegfried von Arabien, 2017), an der Neuköllner Oper (Schwarzes Wasser, 2016), der Deutschen Oper (Neuland, 2016) und dem HAU Hebbel am Ufer Berlin (Kellerkinder, 2016 und Back To Zero, 2018).

Beteiligt an

New Sites