Schauspielerin

Henriette Nagel

1/16

BIOGRAFIE

Henriette Nagel wurde 1992 in Berlin geboren. Mit 14 Jahren stand sie das erste Mal vor der Kamera. Nach dem Abitur studierte sie Französisch und Literatur und sammelte erste Theatererfahrungen beim Jugendclub der Volksbühne »P14«. Ihre Schauspielausbildung erhielt sie von 2012 bis 2016 an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Während ihres Studiums war sie am Schauspiel Köln unter anderem in Produktionen von Jens Albinus, Robert Borgmann und Simon Solberg zu sehen.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Henriette Nagel festes Ensemblemitglied am Theater Bielefeld. Dort stand sie unter anderem in Dariusch Yazdkhastis Inszenierung von Hexenjagd, in der deutschsprachigen Erstaufführung von Alan Ayckbourns Rondo (Regie: Christian Schlüter), als Eve in Kleists Der zerbrochne Krug (Regie: Martina Eitner-Acheampong), in der Uraufführung #Heldinnen von und mit Henrike Iglesias, als Kassandra, Athene und Iphigenie in Die Orestie (Regie: Prinzip Gonzo) und als Lampen- und Ringgeist in Aladin und die Wunderlampe (Regie: Dariusch Yazdkhasti) auf der Bühne. Aktuell ist sie unter anderem als Johanna in Schillers Die Jungfrau von Orleans (Regie: Christian Schlüter) zu sehen.

In der Kritikerumfrage des Fachmagazins Theater heute erhielt sie 2018 eine Nennung als beste Nachwuchskünstlerin