Johannes Motschmann Trio im zweiten »Noctune«-Konzert der Rudolf-Oetker-Halle am 27.11.

Klangsynthese aus Elektronik und Akustik


Am Samstag, den 27.11. (22 Uhr) ist das Johannes Motschmann Trio im zweiten Noctune-Konzert im Foyer der Rudolf-Oetker-Halle zu Gast.

Nach der erfolgreichen Eröffnung des neuen Konzertformats im Oktober mit dem luxembur-gischen Vibraphonist Pascal Schumacher, spielt dieses Mal Johannes Motschmann (Klavier, Synthesizers) zusammen mit Boris Bolles (Violine, Synthesizers) und David Panzl (Multi-Percussion) im Bielefelder Konzerthaus.

Mit der Premiere der Electric Fields in der Berghain Kan-tine startete das Trio im Jahr 2016 seine Mission: elektronische Musik mit Originalinstrumen-ten so auf die Bühne zu bringen, dass alle Sounds live generiert werden. Mit einem riesigen Arsenal von analogen Synthesizern, E-Pianos und einem komplexen Multi-Percussion-Setup reisen Johannes Motschmann, Boris Bolles und David Panzl zwischen den Welten und treten in Clubs wie klassischen Konzertsälen gleichermaßen auf. Electric Fields ist ein Soundtrack, der von leisen Klavierklängen bis zu polymetrischen Beats reicht. Ambient- und Dronesounds wechseln sich mit orchestral anmutenden Passagen ab.

Johannes Motschmann studierte Komposition bei Wolfgang Rihm, Jörg Herchet und Hans-peter Kyburz, außerdem Klavier, Musiktheorie und elektronische Musik. Er erhielt bereits vielfältige Kompositionsaufträge von renommierten Festivals wie dem Heidelberger Frühling und der Biennale für Moderne Musik Frankfurt Rhein Main. Zu den Interpreten seiner Werke zählen u. a. das Ensemble Modern, das Mozarteum Orchester Salzburg, die NDR Radiophil-harmonie, das SWR Sinfonieorchester und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Ob Mondscheinsonate oder Clubkultur, ob Nocturne oder Late Night Show: Seit jeher gehört das Nachtleben auf die Bühne. Im Noctune spielen Ensembles, Kollektive und Komponist*innen, die ihre Musik aus elektronischen Tunes und instrumentaler Akustik präsentieren. Im Februar und im April 2022 sind im Rahmen dieser Reihe noch die Brueder Selke und Kai Schumacher zu Gast.

Karten für das Johannes Motschmann Trio sind zum Preis von 22 € in der Theater- und Konzertkasse (Altstädter Kirchstraße 14, Tel.: 0521 51-5454) oder online erhältlich. Die Bar ist während der Veranstaltung geöffnet.