Charlie Parker Feature – SWR Big Band mit Artist in Residence Magnus Lindgren am 15.11. in der Rudolf-Oetker-Halle mit anschließender Jazz-Session im Foyer

Nach dem erfolgreichen Auftakt mit den Bielefelder Philharmonikern im Oktober ist Artist in Residence Magnus Lindgren am Montag, den 15.11. (20 Uhr) zum zweiten Mal in der Rudolf-Oetker-Halle zu Gast. Zusammen mit der SWR Big Band und Pianist John Beasley präsentiert er ein Charlie Parker Feature.

Charlie »Bird« Parker wäre letztes Jahr 100 Jahre alt geworden. Nicht nur deshalb ist ihm das neue Programm der SWR Big Band gewidmet: Ein Charlie Parker Feature für Big Band und Streichensemble. Damit realisieren die beiden Arrangeure Magnus Lindgren und John Beasley Parkers Traum von einer Orchesterproduktion und entwickelten das Programm Bird Lives.

Im Repertoire des Abends finden sich Parker-Kompositionen wie Scrapple from the apple
Confirmation oder Donna Lee – Saxophonist Magnus Lindgren und der mehrfach für den Grammy nominierte Pianist John Beasley kombinieren in ihren neuen Arrangements die Spielfreude mit der musikalischen Vision Parkers. Bis heute beeinflusst seine Spielweise die Jazzmusiker*innen-Generationen nachhaltig und an diesem Konzertabend wird Parkers musikalisches Erbe stilvoll ins 21. Jahrhundert umgesetzt. »Wir wollten neue Generationen an Bird heranführen, aber auch, dass Bird-Fans die Musik auf eine frische neue Art und Weise hören«, erklärt Beasley. »Mit einem Fuß in der Vergangenheit, mit einem in der Zukunft – wir wollten nichts wiederholen, sondern etwas Anderes erschaffen«, ergänzt Lindgren.

Im Anschluss an das Konzert spielen Beasley und Lindgren eine Session im Foyer der Rudolf-Oetker-Halle. Darin gehen sie auf Musikwünsche des Publikums ein und freuen sich auf einen offenen Austausch mit den Zuschauer*innen.

Die SWR Big Band, bestehend aus 17 Musiker*innen, wurde bislang vier Mal für den Grammy nominiert und bekam 2015 den »German Jazz Award in Gold«. Die Band gehört zur Weltspitze, weshalb sie immer wieder mit Gästen wie Quincy Jones, Pat Metheny, Nils Landgren, Zaz oder Max Mutzke zusammenspielt. Konzerte und Gastspiele gibt die Band quer durch Deutschland und Europa. Magnus Lindgren gehört als Flötist und Saxophonist sowie als Arrangeur, Komponist und Dirigent zu den derzeit bekanntesten Jazzmusiker*innen und ist der erste Artist in Residence der Rudolf-Oetker-Halle.

Karten für das Konzert sind ab 35,00 € an der Theater- und Konzertkasse (Altstädter Kirchstraße 14, Tel.: 0521 51-5454) und online erhältlich.